Sie sind hier: Info

Die Jahreshauptversammlung mit Wahlen findet am Donnerstag den 29.10.2020 statt. Einladung folgt






NEU: 500 Personen pro Zeitfenster.


Bahnbelegungsplan ist aktualisiert - Stand 03.09.2020


!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Der Ticket-Shop ist wieder erreichbar. 100 Personen pro Zeitfenster. Auch die Barzahlung ist wieder möglich.

WICHTIG: bei 100 Badbesuchern wird der Zugang geschlossen


Matthias Wörner 22.08.2020


Die aktuellen Zahlen lassen keine andere Möglichkeit zu:

Es wird das Hausrecht ausgeübt: Badbesuchern, die im Bereich der Kasse keinen zugelassenen Mund- und Nasenschutz tragen, wird der Zutritt zum Waldschwimmbad untersagt. Denn wer schon an der Kasse das Tragen verweigert, wird auch im Sanitärtrakt so handeln.


Dies gilt, schon aus Gründen der Solidarität, auch für Badbesucher mit Attest. Dieser Personenkreis sollte sich die Frage stellen, ob der Besuch eines Schwimmbades für die eigene Gesundheit nicht zu gefährlich ist.


Das Kassenpersonal ist entsprechend angewiesen.

Im Namen aller Badbesucher bitten die Stadt Offenbach und der EOSC eindringlich die Verhaltensregeln zu befolgen!

Tragen Sie den Mund- und Nasenschutz im Bereich der Kasse und im Sanitärtrakt. Sie schützen sich und ihre Mitmenschen!

Matthias Wörner 20.08.2020


Steigende Infektionszahlen in Offenbach. Die Stufe GELB ist erreicht. Eindringlich mahnen die Politik und der EOSC die Verhaltensregeln zu befolgen. Leider mit mässigem Erfolg.

Dies hat nun zur Folge, dass ab 02.08.2020 der Sanitärtrakt erneut auf unbestimmte Zeit geschlossen wird. Der Schutz der Mitarbeiter und der Badbesucher, die sich an die Maskenpflicht halten, geht vor.

Leider sind wir wegen der hohen Zahl an "Maskenverweigerern" zu diesem Schritt gezwungen. Sehr sehr Schade!!

Matthias Wörner 01.08.2020

Die Stufe GELB in Offenbach sollte alle Maskenverweigerer zum Umdenken bewegen. Jeder einzelne Badbesucher hat seine Verantwortung im Sinne der Allgemeinheit zu tragen.

Also bitte die Maskenpflicht im Kassebereich und im Sanitärtrakt beachten.

Matthias Wörner 01.08.2020


Der Verwaltungsstab der Stadt Offenbach hat am 30.07.2020 entschieden, dass das Kleinkinderbecken auch weiterhin geschlossen bleibt.

Matthias Wörner 31.07.2020


WICHTIGER AUFRUF UND ERNEUTER HINWEIS:

Es wird leider noch immer gegen das Mund- und Nasenschutzgebot im Bereich der Kasse und im Sanitärtrakt verstossen. Wir werden weiterhin eine Sicherheitskraft im Sanitärtrakt einsetzen und somit völlig sinnlos Kosten produzieren.


Änderung der Mehrwertsteuer

Die Stadt Offenbach hat für die Eintrittspreise ab 01.07.2020 folgendes festgelegt:

Nur wer Online bucht profitiert von der Mehrwertsteuersenkung.

An der Kasse ist der alte Preis zu zahlen.

Matthias Wörner 29.06.2020


Bitte beachten!

Es muss für jedes Vereinsmitglied ein eigenes Konto im Ticket Buchungssystem angelegt werden, da der RFID Ausweis beim Eintritt ins Bad mit dem erstellten Ticket verbunden wird.

Das bedeutet: für eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern sind vier separate Konten zu erstellen.



UPDATE 21.06.2020 

die Buchnungsseite ist nun online und die neuen Bahnbelegungspläne für
das 25m und das 50m Becken.

 




UPDATE 17.06.2020 

Liebe öffentliche Badegäste, liebe Vereinsmitglieder,

nachfolgende Informationen und Beschreibungen der Abläufe dienen zu ihrer Sicherheit und zum Schutz unserer Mitarbeiter. Um die gesetzlichen Auflagen zu erfüllen, bitten wir sie, sich an die aufgestellten Corona Regeln zu halten. Die Haus- und Badeordnung ist im Zuge der Onlinebuchung zu akzeptieren. An dieser Stelle nochmals die eindringliche Bitte: Unterlassen sie sinnlose Diskussionen mit dem Badpersonal. Wir machen das alles nicht zum Spaß. Es ist ein unendlicher Aufwand. Wer meint, sich trotz Aufforderung nicht an die Regeln halten zu müssen, wird des Bades verwiesen und im Buchungssystem geblockt. 

Der derzeitige Schwimmbadbetrieb ermöglicht leider nur in drei Zeitfenstern:

KOMMEN - SCHWIMMEN - ENTSPANNEN - NACH MAXIMAL 3 STUNDEN GEHEN

Sicher gibt es viele Neuerungen, hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen: 

Kann ich mein Eintrittsticket an der Kasse kaufen?

Die Grundregel lautet NEIN!! Jedoch haben wir uns dafür entschieden, Eintrittskarten NUR!! an einen ganz engen Personenkreis an der Kasse zu verkaufen. Wir möchten niemanden ausgrenzen, der nicht über ein Smartphone oder einen Internetzugang verfügt. Hiermit sind besonders die ältesten Schwimmer gemeint. Die  Kontaktdaten sind an der Kasse zu hinterlegen. Die Aufbewahrung erfolgt in Papierform nach den gesetzlichen Regelungen. Besucher mit einem Online-Ticket haben bevorzugten Zugang. Es sollen dadurch Wartezeiten vermieden werden.

Grundsätzlich können Eintrittskarten nur Online unter

www.eosc-ticket.de

erworben werden. Vereinsmitglieder buchen die Bahnen auch nur online. 

Mitglieder des EOSC legitimieren sich über ihren Mitgliedsausweis (RFID-CARD) öffentliche Badegäste erhalten nach der Buchung einen QR-Code. Das Verlassen des Bades ist über die RFID-Card oder QR-Code zu bestätigen.

Was kann ich buchen und wie habe ich mich zu verhalten?

Mit dem Kauf der Eintrittskarte (öffentliche Badbesucher) oder der Buchung (Vereinsmitglieder) muss ein Zeitfenster gebucht werden und nur innerhalb dieses Zeitfensters ist das Ticket/Buchung gültig.

Folgende Zeitfenster werden angeboten: 

Buchbar sind Zeitfenster von Montag bis Sonntag, immer für drei Stunden:


06:00 Uhr - 08:00 Uhr für Vereinsmitglieder derzeit leider nicht möglich!!

08:00 Uhr - 11:00 Uhr, Verlassen des Geländes bis 11:15 Uhr!!

12:00 Uhr - 15:00 Uhr, Verlassen des Geländes bis 15:15 Uhr!!

16:00 Uhr - 19:00 Uhr, Verlassen des Geländes bis 19:15 Uhr!!


25-m-Becken

Bahn 1 für Aquajogger und Freizeitschwimmer - Zugang über die beiden Treppen

Bahn 2 für Sportschwimmer

Bahn 3 für Freizeitschwimmer

50-m-Becken

Bahn 1 für Freizeitschwimmer

Bahn 2 für Sportschwimmer

Bahn 3 für Aquajogger und Freizeitschwimmer

Es ist erhöhte Rücksicht unter den Schwimmern gefordert. Die Bahn 2 sollte nur von wirklich schnellen Schwimmern genutzt werden, auf den "Doppelbahnen" ist zwingend das Schwimmen im Kreisverkehr vorgeschrieben die Abstandsregeln sind hierbei einzuhalten (1,5 m). Besonders bei Überholvorgängen. Jegliche Schwimmhilfen, Badeschuhe und Trinkflaschen am Beckenrand sind derzeit noch  untersagt, nach jedem Zeitfenster wird gereinigt und desinfiziert. 

Wie sieht es mit der Mund- und Nasenschutzpflicht aus?

Eine Mund- und Nasenschutzpflicht gilt im Kassenbereich und in den sanitären Anlagen. In allen Bereichen ist ein Mindestabstand von 1,5m zu halten.

Wie sieht es bezüglich der Duschen, Umkleidekabinen und Sanitäranlagen aus?

Die sanitären Anlagen sind geöffnet. Es ist auf den Mund- und Nasenschutz und den Mindestabstand zu achten!! 

Wie ist der Ablauf zu Beginn des gebuchten Zeitfensters und wann muss ich das Gelände wieder verlassen haben?

Mit der Buchung Ihres Online-Tickets sind Sie berechtigt, das Waldschwimmbad innerhalb des reservierten Zeitfensters zu besuchen. Der Zutritt beginnt mit dem Zeitfenster.  
Alle Badegäste müssen am Ende des gebuchten Zeitfensters das Gelände des Waldschwimmbades verlassen haben, damit eine Zwischenreinigung und Desinfektion durchgeführt werden kann. Die Liegewiese ist geöffnet. Es ist auf Mindestabstand zu achten.

Kann ich das Waldschwimmbad mehrmals täglich buchen?

Sicher kann jeder das Waldschwimmbad, nach entsprechender Buchung, mehrmals täglich besuchen. Bei Buchung von z.B. zwei aufeinanderfolgenden Zeitfenstern, müssen Sie, wie alle anderen Badegäste auch, das Waldschwimmbad zwischen den Zeitfenstern verlassen, da eine Zwischenreinigung und Desinfektion durchgeführt werden muss. 

Wie sieht es mit der maximalen Besucherzahl aus?

Nach aktuellem Stand (16.06.2020) können pro Zeitfenster 500 Personen das Waldschwimmbad betreten. Schwimmen dürfen nach aktuellem Stand (16.06.2020) nur 338 Personen, aufgeteilt auf 112 Personen im 25-m-Becken und 224 Personen im 50-m-Becken. Diese maximalen Personenzahlen werden sicher nur an ganz heißen Tagen überschritten. 

Wie viele Tage im Voraus kann ich ein Online-Ticket erwerben?

Ein Kauf oder eine Buchung ist bis zu 7 Tage im Voraus möglich. Pro Buchungssitzung können maximal drei Zeitfenster gebucht werden.

Ist es möglich für mehrere Personen Tickets kaufen oder zu buchen, können gekaufte Tickets oder gebuchte Zeitfenster weitergeben werden?

Um die Kontaktwege nachvollziehen zu können, ist ein Kauf/Buchung bzw. eine Weitergabe der Eintrittskarten an Dritte strikt untersagt.

Ist für ein Kind ein Ticket zu kaufen oder zu buchen?

Für alle Personen muss ein Ticket gekauft oder eine Bahn gebucht werden, auch für Kleinkinder und Kinder. Wichtiger Hinweis: derzeit ist das Kleinkinderbecken noch gesperrt.
Das Schwimmen für Nichtschwimmer ist nicht möglich. 

Kann ein bereits gekauftes Ticket oder eine gebuchtes Zeitfenster geändert werden?

Nein, das ist leider nicht möglich. Die Buchung ist verbindlich und kann nach Kaufabschluss nicht mehr verändert werden. Wer das gebuchte Zeitfenster nicht in Anspruch nimmt, lässt seine Buchung ersatzlos verfallen und hat keinen Anspruch auf eine Entschädigung. 

Was passiert, wenn das Waldschwimmbad schließen muss?

Die vorübergehende Schließung des Waldschwimmbades aus technischen unvorhergesehenen (z.B. Gewitter, Sturm) oder anderen Gründen, bleibt vorbehalten und rechtfertigt keinen Anspruch auf Erstattung des ganzen oder teilweisen Eintrittspreises oder Schadenersatz.

Wie habe ich zu schwimmen?

Um die Einhaltung der Abstandsregeln in den beiden Schwimmbecken sicher zu stellen, sind diese in je 3 Bahnen mit festgelegten Schwimmrichtungen unterteilt (Schwimmen im Kreis). Es ist zwingend in der gebuchten Bahn mit einem Abstand von 1,5 Metern zu schwimmen. 

Ich möchte gerne spontan das Waldschwimmbad besuchen. Ist das möglich?

Solange die buchbaren Zeitfenster zur Verfügung stehen, kann spontan ein Ticket gekauft oder gebucht werden. 

Ab welchem Alter dürfen Kinder alleine das Waldschwimmbad besuchen?

Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist die Begleitung einer erwachsenen Person erforderlich.


17.06.2020, Matthias Wörner




Aktuell -- AKTUELL -- AKTUELL
DERzeit wird ein Online-Buchungssystem programmiert. Umsetzung ist angestrebt 

bis zur Badöffnung für ALLE EOSC-Mitglieder am 22.06.2020 im 25-Meter-Becken 

und in der Traglufthalle (wird in diesem Sommer nicht abgebaut).


Im ersten Schritt der Öffnung ist die Nutzung für Vereinsmitglieder zwischen 08:00 Uhr 

und 19:30 Uhr möglich. Frühschwimmen wird es erstmal nicht geben.


Wann und in welcher Form öffentliches Schwimmen möglich sein wird, ist seitens der

Stadt Offenbach noch nicht entschieden.


Bitte beachten und respektieren: Zutritt zum Schwimmbad NUR nach bestätigter 

Online-Buchung und NUR zum Schwimmen. Die Liegewiese bleibt erstmal gesperrt. 

Hintergrund: die Anzahl der Badbesucher und Schwimmer ist stark reduriert.


Ich bitte von Nachfragen per Email oder Telefon über die geplanten Abläufe abzusehen. 


Detailinformationen folgen zeitnah an dieser Stelle.



Matthias Wörner, 06.06.2020




Pressemitteilung der Stadt Offenbach vom 24.05.2020


Am vergangenen Mittwoch teilte die Landesregierung mit, dass das Vereinsschwimmen

in hessischen Frei- und Hallenbädern ab 1. Juni wieder grundsätzlich erlaubt sein soll. 

Nicht überall jedoch werden die Bäder schon so schnell wieder öffnen können. 

Einige hessische Kommunen haben sogar angekündigt, ihre Schwimmbäder aus 

Kostengründen über den gesamten Sommer geschlossen zu halten. In Offenbach 

soll das Waldschwimmbad wieder öffnen – allerdings noch nicht zum 1. Juni. 

Wie Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke am Wochenende mitteilte, ist in Abstimmung 

mit dem EOSC die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs für alle aktiv trainierenden 

Vereinsmitglieder gemäß Landesverordnung zum 22. Juni geplant.


„Wir waren schon früh mit dem EOSC in Kontakt, um zu prüfen, unter welchen 

Bedingungen das Badwieder geöffnet werden kann“, so OB Schwenke. 

Der EOSC betreibt das Schwimmbad im Auftrag der Stadt auch mit einem wesentlichen 

Anteil ehrenamtlichen Engagement seiner Vereinsmitglieder. „Meine Magistratskollegen 

und ich verstehen den Wunsch vieler Vereinsmitglieder, sehr bald wieder schwimmen zu 

können. Auch wissen wir, dass in einem heißen Sommer viele Bürgerinnen und Bürger 

hoffen, dass das Bad öffnen wird. Seitens der Stadt wollen wir deshalb die Wiederaufnahme 

des Schwimmbetriebs auf der Rosenhöhe ermöglichen. Zwar sind viele Überlegungen 

schon fertig, aber anders als bei rein hauptberuflichen Bäderbetrieben wie in anderen Städten

konnten hier unmöglich alle denkbaren Szenarien durchgespielt werden. Daher hatten wir 

vereinbart, die endgültigen Vorgaben aus Hessen abzuwarten. Für die jetzt anstehende 

Finalisierung und Umsetzung eines Konzepts, das nicht nur auf dem Papier, sondern auch 

in der Praxis Hygiene und Zutrittsbeschränkungen sicherstellt, benötigt der Verein 

daher verständlicherweise noch etwas Vorlaufzeit“, erläuterte Schwenke.


Über alle Fragen rund um das Schwimmbad hat der Verwaltungsstab am Mittwoch und

am Freitagnachmittag ausführlich beraten. „Wir haben uns viel Zeit genommen, um mit 

maßgeblichen Vertretern des EOSC, darunter dem Vorsitzenden Matthias Wörner, mögliche

Szenarien für eine Öffnung zu besprechen“, so Bürgermeister Peter Freier. „Dazu zählen 

beispielsweise die Fragen, ob die noch stehende Traglufthalle für den Rest der Saison 

abgebaut werden soll, wie viele Schwimmer zeitgleich die Becken nutzen können oder 

welche organisatorischen Maßnahmen getroffen werden müssen, um Mindestabstände 

auf dem Gelände gewährleisten und WC-Anlagen öffnen zu können. Eine zentrale Frage

ist dabei immer auch, welche zusätzlichen Betriebskosten für Verein und Stadt entstehen, 

während gleichzeitig mit deutlich weniger Einnahmen zu rechnen ist.“ Freier erinnerte daran, 

dass der Schwimmbadbetrieb schon vor Corona jährlich mit mehr als 900.000 Euro von 

der Stadt bezuschusst werden musste.


Geplant ist nun vorerst eine Öffnung des 25- und des 50-Meter-Beckens ab 22. Juni.

Schwimmen dürfen dann gemäß der Landesverordnung zunächst nur alle aktiv im 

Training befindlichen Vereinsmitglieder. „Sollte das Land Hessen bis dahin auch die 

allgemeine Freigabe der Bäder für die Öffentlichkeit entschieden haben, wollen wir zum 

  1. Juni auch alle anderen Mitglieder sowie Nicht-Mitglieder wieder in die Becken lassen“, 

kündigte Stadtrat Paul-Gerhard Weiß an. Und weiter: „Das Schwimmbad soll für alle 

Offenbacherinnen und Offenbacher da sein. Eine Woche Probebetrieb nur mit trainierenden 

Vereinsmitgliedern soll nach der Entscheidung des Verwaltungsstabes auf 

jeden Fall vorgeschaltet werden, damit sich die neuen Abläufe einspielen können.“ 

Vorerst gesperrt bleibt auch in diesem Fall die Liegewiese. Wenn wieder öffentliche 

Badegäste kommen dürfen, müsste der Zutritt über eine vorherige Anmeldung gesteuert 

werden. „Gemäß den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen darf 

sich nur eine begrenzte Anzahl an Badegästen zeitgleich im Wasser aufhalten. 

Deshalb werden wir insgesamt den Zugang auf das Gelände begrenzen müssen.“ Es wird 

also für niemanden die Möglichkeit geben, vor Ort an der Kasse eine Karte zu kaufen. 

Details zum Ticketkauf werden bekannt gegeben, sobald sie final feststehen.


Noch nicht  entschieden ist, ob die Traglufthalle über dem 50-Meter-Becken abgebaut wird: 

„Hallenbäder sind zur Öffnung erlaubt. Wenn die Halle stehen bleibt, spart das rund 

30.000 Euro für Umbauarbeiten. Ob sie stehen bleiben kann hängt davon ab, ob das 

Frischluftgebläse der Halle das potenzielle Infektionsrisiko nicht erhöht“, sagte 

Gesundheitsdezernentin Sabine Groß. „Sollte der Ab- und nur zehn Wochen später 

wieder nötige Aufbau nicht erforderlich sein, lassen wir die Halle stehen. Maßgeblich 

ist am Ende aber die Prüfung und Bewertung durch das Stadtgesundheitsamt. Wir rechnen 

in den nächsten Tagen mit einer Entscheidung“, so Groß. Sollte es zu einem Abbau kommen,

benötigt der Verein hierfür zwei bis drei Wochen Zeit.


Die Eintrittspreise sollen für diesesKalenderjahr unverändert bleiben. Es ist jedoch davon 

auszugehen, dass die Preise künftig erhöht werden müssen, wenn die Corona-Auflagen 

perspektivisch auch 2021 oder noch länger bestehen bleiben sollten und damit die Betriebskosten 

weiter steigen würden. 

Sicher ist: Einen Schwimmbadbetrieb wie in normalen Zeiten kann es auf der Rosenhöhe 

bis auf weiteres nicht geben.

Offenbach am Main, 24. Mai 2020 

Siehe Link:
https://www.offenbach.de/leben-in-of/gesundheit/dir-6/corona/pm/waldschwimmbad-vorerst-geschlossen-24.05.2020.php

Nachtrag: Aktiv Trainierende sind die Trainingsgruppen gemäß Bahnbelegungsplan.


Aktuell -- AKTUELL -- AKTUELL

Kurzfristig wird Entscheidung über die Nutzung des Waldschwimmbades ab 

dem 22. Juni 2020 fallen. Derzeit ist nur die Rasenfläche für Trainingsgruppen 

freigegeben. 


Die Abteilungen des EOSC haben sich, wegen geschlossener sanitärer Anlagen, 

gegen den Start des Trainigsbetriebes entschieden. 

Einzig der WVO hat das Landtraining aufgenommen. 


Es gab die letzten Wochen viele Gespräche. Gemeinsam sind Lösungen sind 

gefunden worden. Final muss die Stadt Offenbach freigeben.



Matthias Wörner am 24.05.2020


Coronavirus: Wie Sie uns auch weiterhin erreichen

 

Stand: 18.03.2020

 

 

Die zunehmende Verbreitung des COVID-19 hat inzwischen weitreichende Auswirkungen auf den Lebensalltag in 
Deutschland. In dieser für uns alle schwierigen Situation arbeiten wir mit Hochdruck daran, unsere Mitarbeiter und 
Kunden durch präventive Maßnahmen vor Ansteckungen zu schützen und gleichzeitig die Versorgung mit  
Vereinsdienstleistungen sicherzustellen.

Auf dieser Seite erhalten Sie aktuelle Informationen darüber, wie Sie uns auch weiterhin erreichen können, und welche 
Maßnahmen wir zu Ihrem und dem Schutz unserer Mitarbeiter ergreifen.


Die Geschäftsstelle befindet sich im Homeoffice und ist über verein@eosc.de erreichbar. Das Telefon ist nicht umgeleitet.


Die Eingangspost wird nicht täglich abgeholt.


Bleiben Sie gesund!!


Matthias Wörner


  1. Vorsitzender des EOSC

Schließung Waldschwimmbad auf der Rösenhöhe

Leider müssen wir aufgrund von Präventionsmaßnahmen, um das Verbreiten 
des COVID-19 einzudämmen, das Waldschwimmbad auf der Rosenhöhe
ab morgen (14.03.2020) auf unbestimmte Zeit schließen. 
Wann wir wieder öffnen werden, wird auf diesem Wege mitgeteilt. 
Die Schließung erfolgt in Absprache mit der Stadt Offenbach.

Bleiben Sie gesund!!

Gruß Matthias Wörner

1. Vorsitzender des EOSC


Umbau von Sommer- auf Winterbetrieb ist beendet und die Freigabe zum Betrieb ist erteilt.


Sehr geehrte Badegäste,

nach Prüfung aller Unterlagen hat die Bauaufsicht die Freigabe zum Betrieb der Traglufthalle erteilt. Somit beginnt der Winterbetrieb am 27.09.2019 gemäß Belegungsplan. Bitte beachten Sie die Winteröffnungszeiten.


Der Weg bis zur Freigabe war steinig. Ich bedanke micht bei der Stadt Offenbach für die unbürokratische Zusammenarbeit, bei den Mitarbeitern des Badbetriebes und bei den ehrenamtlichen Helfern. 


Matthias Wörner, 1. Vorsitzender, 26.09.2019


Sommerferienkurse der Schwimmschule 


Die neuen Schwimmkurse für die Sommerferien können gebucht werden. Hinweise und Anmeldung finden Sie im Bereich Schwimmen, oder mit dem untenstehenden Link.

Die Kurse können Sie hier auch direkt buchen.




Erwachsene Anfänger Schwimmkurse 


Die neuen Anfängerschwimmkurse für Erwachsene können gebucht werden. Hinweise und Anmeldung finden Sie im Bereich Schwimmen.

Die Kurse können Sie hier auch direkt buchen.




Cheftrainer Benjamin Friedrich wechselte zum 01.03.2019 als neuer Landestrainer Nachwuchs zum Hessischen Schwimm-Verband

   

Unser langjähriger und erfolgreicher Cheftrainer der Schwimmabteilung verlässt den EOSC und widmet sich neuen Aufgaben als Landestrainer Nachwuchs beim Hessischen Schwimmverband. Der EOSC verliert mit Benjamin Friedrich ein hochkompetenten Trainer, der eine große Lücke in der Struktur der Schwimmabteilung hinterlässt. Benjamin war seit 2010 als hauptamtlicher Cheftrainer beim EOSC beschäftigt und hat in dieser Zeit den EOSC im Bereich Schwimmen wieder zu einer bekannten Größe über Hessen hinaus gemacht. Er hat die Schwimmabteilung neu strukturiert und gemeinsam mit den Ehrenamtlern des Vereines, neu aufgebaut. In dieser Zeit brachte er vier Deutsche Jahrgangsmeister, viele Süddeutsche Meister und Jahrgangsmeister sowie viele Hessische Meister und Jahrgangs-meister hervor. Im Verein hat er seit dem Jahr 2010 die Leitung des HSV-D und E-Kader Stützpunkts und seit 2013 auch die Leitung der Talent-Fördergruppe Schwimmen inne. 

Weiterhin hat er in seinem Wirken beim EOSC die Kooperation mit Offenbacher Schulen, sowohl im Grundschul- als auch im Gymnasialen Bereich ausgebaut. Im Jahr 2018 kam als weitere Aufgabenstellung die Leitung der Schwimmschule des EOSC mit Ausbildung der Übungsleiter hinzu. Der diplomierte Sportwissenschaftler und Inhaber der A-Lizenz verlässt nach vielen erfolgreichen Jahren den EOSC, um sich für die kontinuierliche Weiterentwicklung der zentralen und dezentralen HSV- und Nachwuchs-Kader-Maßnahmen in Hessen und für Hessen einzusetzen. 

Der EOSC bedankt sich bei Benjamin Friedrich für sein Wirken und seinen Einsatz für den Verein und für Offenbach. Wir hoffen, dass die ein oder andere Trainingsmaßnahme der Landeskader unter seiner Führung auch in Offenbach stattfinden werden.

Der EOSC wünscht Herrn Friedrich alles Gute für sein weiteres Wirken im Sinne der Nachwuchsförderung im Schwimmsport für Hessen.

 


Schwimmschule des EOSC


Die Schwimmschule des EOSC Offenbach hat eine neue Homepage, hier können Sie ihren Kurs buchen und erhalten auf der neuen Homepage alle weiteren Informationnen zu den einzelnen Kurse, wir freuen uns auf Ihren Besuch.


https://schwimmschule.eosc.de



Schwimmjugend übt sich im Kürbisschnitzen

Die Nachwuchsschwimmerinnen und Schwimmer haben ihre Trainingseinheit dazu genutzt, gemeinsam Kürbisse für das bevorstehende Halloween vorzubereiten. Mit Cheftrainer Friedrich und den Nachwuchstrainer und tatkräftigen Eltern wurde die Kürbisse in Form gebracht.

   


Start in die Wintersaison im Waldschwimmbad auf der Rosenhöhe 

Am Mittwoch, den 26.09.2018 beginnt um 6:00 Uhr die Wintersaison 2018/2019 im Waldschwimmbad auf der Rosenhöhe, nach dem inzwischen alle notwendigen Arbeiten und Auflagen erfüllt sind, hat die Bauaufsicht der Stadt Offenbach die Traglufthalle für den Winterbetrieb frei gegeben. Letztmalig unter der alten Traglufthalle können die Schülerinnen und Schüler und alle Badbesucher ihre Runden im 50m Becken drehen.

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön, im Interesse aller Offenbacher Bürgerinnen und Bürger, für die konstruktive Umsetzung aller Vorgaben.

Matthias Wörner, 1. Vorsitzender

Ein großer Dank an das Bad-Team

Durch den großartigen Einsatz der Beschäftigten im Waldschwimmbad auf der Rosenhöhe konnte ein kindlicher Ertrinkungsunfall verhindert werden. Den ausführlichen Artikel dazu können sie in dem Bericht der Offenbach Post, vom 21.07.2018 nachlesen.


Matthias Wörner, 1. Vorsitzender

Offenbach, 16.04.2018


Beginn der Sommersaison im Waldschwimmbad Rosenhöhe 

Durch die Unterstützung der Offenbacher Berufsfeuerwehr ist es dem Badpersonal unter der Leitung von H. Kühner und H. Schüler gelungen, das einzige Offenbacher Schwimmbad früher für die Sommersaison vorzubereiten.

Die Sommersaison startet am Mittwoch, den 18.04.2018, mit den Sommeröffnungszeiten.

Ab diesem Zeitpunkt haben die Schulen wieder die Möglichkeit ihren Schulsportunterricht gemäß Lehrplan durchzuführen und die geplante Sportprüfung des Abiturjahrganges kann ebenfalls stattfinden. Weiterhin haben alle Offenbacher Bürgerinnen und Bürger wieder die Möglichkeit, diese Freizeit- und Sporteinrichtung zu nutzen.

Da die Verantwortlichen des EOSC zu der aktuellen Situation des Schwimmbades befragt werden, können wir an dieser Stelle nur an das zuständige Dezernat 1 bei der Stadt Offenbach verweisen, welches hier im Klärungsprozess ist.

Einige Änderungen stellen sie aber unmittelbar fest, die Schwimmbecken sind nur noch über die Durchschreitebecken zu betreten. Die vorgenommene Maßnahme mit Drängelgitter ist dem geschuldet, dass die Umläufe um die einzelnen Becken nicht bepflanzt werden können, da nicht feststeht wie es mit der Sanierung / Änderung am 50m (Traglufthalle) und am 25m Becken weitergeht.

Wir hoffen in diesem Fall auf ihr Verständnis.

Matthias Wörner
1. Vorsitzender


Offenbach, 27.03.2018

 

Information zur Situation nach dem Gutachten für den Winterbetrieb des Waldschwimmbades Rosenhöhe

 

Durch das von der Stadt Offenbach (Stadtverordneten-Beschluss) in Auftrag gegebene Gutachten, wurden Mängel im Winterbetrieb festgestellt. Siehe hierzu auch Artikel in der Offenbach Post vom 27.03.2018.

Die Stadt Offenbach hat darauf hin verfügt, die Öffentlichkeit und den Sportunterricht der Offenbacher Schulen (Schulschwimmen) im Winterbetrieb auszusetzen.

Die Mitarbeiter des Waldschwimmbades werden jetzt, mit Unterstützung durch die städtischen Betriebe, das Waldschwimmbad auf Sommerbetrieb umbauen.

Der erste Öffnungstag zur Sommersaison ist der 16.04.2018.

Im Sommerbetrieb besteht keine Beschränkung für die Schwimmbadbesucher, sodass ab der Sommeröffnung auch wieder der Sportunterricht und die Öffentlichkeit das Bad besuchen können.

Bitte beachten Sie deshalb das zurzeit nur folgende Gruppen Zugang zum Waldschwimmbad erhalten:

  • EOSC-Mitglieder
  • Der Wassersportverein Offenbach von 1923
  • Fremdvereine die Trainingsflächen gemietet haben
  • Die Feuerwehr und die Polizei mit ihren Trainings- und Übungsgruppen
  • Die Schwimmschulen

Wir bitte diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Der Vorstand des EOSC

Offenbach, 16.04.2017

Ziehen der Traglufthalle

Liebe aktive "Hallenzieher",

vielen Dank für den Einsatz am Gründonnerstag, beim Ziehen der Traglufthalle. Nur durch diesen Einsatz ist es möglich, die Sommer-Saison zu beginnen. Aktuelle wird das große Becken mit Wasser befüllt.





Matthias Wörner
1. Vorsitzender